Erlebnisschule Druckansicht
Home Über uns Angebote Partnerangebote Galerie
Lebensraum Wald

Referenzprojekte der Erlebnisschule

Neben den regulären Erlebnistagen organisiert die Erlebnisschule immer wieder spezielle Projekte, wie Familiewaldtage oder themenspezifische Angebote. Hier eine Auswahl durchgeführter Projekte:

 

Projekt

Aktualität

Auftraggeber / Partner / Sponsor

Kurzbeschrieb

Forschersafari auf der Horwer Halbinsel 2016

Gemeinde Horw,

Kulturprojekt 2015/16

Die SchülerInnen lernten im Rahmen eines Erlebnis-Postenlaufs die Horwer Halbinsel kennen, erforschten die gebietstypischen Lebensräume und traten mit der bäuerlichen Landwirtschaft in Kontakt.
"Der Renggbach und seine Meister" Rahmenprogramm zur Ausstellung im Museum Bellpark in Kriens 2016 Museum Bellpark Kriens Schulklassen besuchten die Sonderausstellung im Museum und erlebten danach die faszinierende Landschaft des Renggbachs. Themen waren: Naturgefahr, Gewässer-dynamik, Bachverbauungen, Lebensraum Bach.
Unter unseren Füssen - Lebensraum Boden: Erlebnistage im Gütschwald 2015 Ein Projekt der Erlebnisschule im Rahmen des internationalen Jahr des Bodens im Auftrag des Kantons Luzern Im Gütschwald setzen sich Mittelstufenklassen forschend und spielerisch mit dem Thema Boden auseinander (Bodenaufbau, Bodenschichten, Kreislauf, Lebensraum Boden, Bodenlebewesen)

Naturgefahren: Erlebnistage an der Kleinen Emme für Schulklassen

2014

Auftraggeber:
Gebäudeversicherung des Kantons Luzern

An der Kleinen Emme erforschten Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe den Lebensraum Aue, die Dynamik des Flusses und seine landschaftsgestaltende Kraft. Sie setzten sich auch mit dem Thema Naturgefahren auseinander.

Stadtsafari2013

Ein Projekt der Erlebnisschule,
finanziert vom ALI-Fonds (Fonds zur Attraktivierung der Luzerner Innenstadt)

In der Luzerner Innenstadt fanden zehn Erlebnisnachmittag für Kinder statt. Dabei wurde die Natur in der Stadt erforscht.

Walderlebnistage für Familien

2011

Ein Projekt der Erlebnisschule,

finanziert von der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern

Im Rahmen des Internationalen Jahr des Waldes führte die Erlebnisschule auf dem ganzen Kantonsgebiet Walderlebnistage für Familien durch.

Naturgefahren: Erlebnistage an der Kleinen Emme für Schulklassen

2010

Auftraggeber:
Gebäudeversicherung des Kantons Luzern

An der Kleinen Emme erforschten Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe den Lebensraum Aue, die Dynamik des Flusses und seine landschaftsgestaltende Kraft. Sie setzten sich auch mit dem Thema Naturgefahren auseinander.

Biodiversitätstage für Schulklassen

2010

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Natur-Museum Luzern

Mittelstufenklassen besuchten am Vormittag die Sonderausstellung zum Thema Biodiversität im Natur-Museum. Am Nachmittag erforschten sie verschiedene Lebensräume in der Natur.

Wald- und Wassererlebnistage für Schulklassen

2008

LUKB

Auf spielerische Art lernten Mittel- und Oberstufenklassen die Lebensräume Wald und Bach kennen.

Bodentage für Schulklassen

2007

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Natur-Museum Luzern

Mittelstufenklassen besuchten am Vormittag die Sonderausstellung Boden im Natur-Museum.
Am Nachmittag erforschten sie den Waldboden im Gütschwald.

Wassertage für Familien

2005

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Rucksackschule,

Auftraggeber: CSS Versicherungen

Familien erlebten die Vielfalt des Lebensraums Bach. Die Anlässe der Erlebnisschule fanden in den Kantonen Luzern und Obwalden statt.

Walderlebistage für Familien 2002, 2003

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit SILVIVA,

Auftraggeber: CSS Versicherungen

"Walderlebnisse für Kinder und Erwachsene. Entdecken, forschen, sammeln, kennenlernen." So lautete das Motto der Familienwaldtage, welche die Erlebnisschule Luzern in der Zentralschweiz durchführte.
„Inne-Stadt-Läbe“
Stadterlebnis-touren für Kinder ab 6 Jahren
1999 – 2004

Ein Projekt der Erlebnisschule,

finanziert vom ALI-Fonds (Fonds zur Attraktivierung der Luzerner Innenstadt)

Das Ziel des Projektes war es, möglichst vielen Kindern einen Blick hinter die Kulissen verschiedenster Bereiche der Stadt Luzern zu ermöglichen (Betriebe, Dienstleistungen, Kultur, Geschichte, Natur etc.).